RMR: Grundumsatz (Energiebedarf kJ/kcal)

rmrResting Metabolic Rate (Grundumsatz oder Ruhestand metabolische Rate) und BMR (Basal Metabolic Rate) sind Maße für die Stoffwechselaktivität des Körpers. Sie gibt den Kalorienverbrauch im Ruhezustand an.

Der Grundumsatz-Kalkulation

Es gibt zwei bekannte Formulare auf deren Basis diese ausgerechnet werden kann:

BMR :: Harris-Benedict-Formel (von J. A. Harris und F. G. Benedict, 1918)

Die Formel stellt noch heute eine, in der Ernährungsmedizin allgemein akzeptierte, gute Näherung des gemessenen Grundumsatzes dar. Sie lautet:

Für Männer:
Grundumsatz [kcal/24 St] = 66,47 + (13,7 × Körpergewicht [kg]) + (5 × Körpergröße [cm]) − (6,8 × Alter)

Für Frauen:
Grundumsatz [kcal/24 St] = 655,1 + (9,6 × Körpergewicht [kg]) + (1,8 × Körpergröße [cm]) − (4,7 × Alter)

Der Mifflinformel für RMR:

Für Männer:
Energiebedarf (Kcal/ 24 St.) = (10 x Körpergewicht [kg]) + (6.25 x Körpergröße [cm]) – (5 x Alter) + 5

Für Frauen:
Energiebedarf (Kcal/ 24 St.) = (10 x Körpergewicht [kg]) + (6.25 x Körpergröße [cm]) – (5 x Alter) – 161

Täglicher Mindestkalorienbedarf:

Abhängig von Aktivitäten lässt sich daraus eine gute, schnellen Richtlinie für den persönliche Kalorienbedarf errechnen, wobei Alter, Geschlecht, Gewicht und Körpergröße berücksichtigt sind.

Diese Formeln berücksichtigen aber kein Körperkomposition (Körperfett, Muskelbau, Körperrahmengröße usw.).

Aktivitätsfaktoren Kategorien Begriff
1.2 Seßhaftig Wenig oder keine Aktivität und ein Schreibtischjob
1.1375 Leicht Aktiv Leichte Aktivität oder Sport 1-3 Tage pro Woche
1.55 Moderat Aktiv Moderate Aktivität oder Sport 3-5 Tage die Woche
1.725 Aktiv Schwere Aktivität oder Sport 6-7 Tage die Woche
1.9 Schwer Aktiv Schwere tägliche Aktivität oder Sport und körperliche Arbeit

Der tägliche Mindestkalorienbedarf verändert sich!

Wenn man älter wird, so sinkt der RMR (Grundumsatz)
Wenn man an Gewicht abnimmt, so sinkt der RMR (Grundumsatz)
Wenn man an Größe (Länge) verliert, so sinkt RMR (Grundumsatz)

Das bedeutet, je älter man wird, kürzer und leichter wird, umso niedriger wird Dein RMR und entsprechend muss man weniger essen und/oder trainieren um sein aktuelles Gewicht zu erhalten.

Körperkomposition

Die Formeln berücksichtigen keine Körperkomposition (Körperfett, Muskelbau, Körperrahmengröße usw.) , und sind daher weniger genau für Menschen mit untypischen Muskelanteilen. Der Grund liegt daran, dass Muskelgewebe Kalorien verbrennt und Fett nicht.

Jemand mit einem überdurchschnittlichen Muskelbau kann erwarten einen höheren Grundumsatz zu haben, als durch diese Formeln berechnet würde. Ein Mensch mit unterdurchschnittlichen Muskelbau kann erwarten einen niedrigeren Grundumsatz als kalkuliert zu haben.